In der Regel stellt eine Immobilie eine gute Wertanlage dar. Um den Return on Investment jedoch zusätzlich zu steigern, können einfache Maßnahmen getätigt werden, welche den Wert deines Objektes zusätzlich steigern. Da die Lage einer Immobilie nicht mehr geändert werden kann, haben wir in diesem Beitrag 13 spannende Tipps wie ihr das Innere eurer Immobilie auf Vordermann bekommen könnt.

 

1. Badezimmer renovieren

Eines der größten Möglichkeiten, den Immobilienwert zu steigern, ist die Sanierung des Badezimmers. Im Badezimmer findet die eigene Körperpflege statt. Ein hochwertiges und modernes Badezimmer macht einen enorm guten Eindruck und ist den meisten Mietern sehr wichtig.

Vor allem bei älteren Immobilien, birgt eine Badsanierung viel Potenzial. Mögliche Anknüpfungspunkte sind hier Fliesen (auch deren Farbe & Muster), Dusche, Waschbecken, Badewanne.

Das Badezimmer ist ein Ort der Erholung und wird gerade auch von den weiblichen Immobilienkäufern ganz genau unter die Lupe genommen. Bereits kleine Verbesserungen, wie beispielsweise der Austausch einer gerissenen Silikonfuge können hier Wunder bewirken. Diese kleinen Veränderungen kosten nicht viele, bringen aber sehr viel.

2. Küche renovieren

Für die Küche gilt dasselbe, was auch für das Badezimmer gilt. Hier werden die Mahlzeiten vorbereitet, dadurch wird dieser Raum zu einem Hauptaufenthaltsraum wird. Aus diesem Grund ist die Küche ein äußerst wichtiger Raum in der Wohnung oder im Haus.

Die Küche sollte deshalb einen sehr hochwertigen und modernen Eindruck wiedergeben. Sollte das Objekt nämlich vermietet werden, kann eine hochwertige Küche die Mieteinnahmen und somit auch den Wert der Immobilie steigern.

3. Neuer Boden

Ein neuer, schöner Boden kann ebenfalls Wunder bewirken. Durch einen neuen Boden kann man den Raum in einem anderen Licht erscheinen lassen.  Daher ist es wichtig, dass kaputte Fliesen ausgewechselt werden und der Boden in den Wohnräumen gepflegt und hochwertig aussieht.

Bei der Auswahl des Bodens empfehlen sich vor allem Holzböden, da diese je nach Art ausgewechselt oder abgeschliffen werden können. Kunststoffböden sollten auf alle Fälle vermieden werden. Diese sind zum einen nicht mehr aktuell, sondern gehen auch oft schnell kaputt.

4. Neuer Wandanstrich

Trends ändern sich stetig. Früher wurden Immobilien ganz anders ausgestattet. Es wurden andere Farben, Fliesen etc. verwendet, welche nach 20 Jahren nicht mehr zeitgemäß sind. Ein neuer Anstrich kann daher einiges bewirken und die Immobilie deutlich moderner erscheinen lassen. Hierbei ist jedoch wichtig zu erwähnen, dass sich zeitlose Farben am besten eignen. Diese sind nämlich nicht an einen Trend gebunden und müssen dadurch nicht so oft gewechselt werden.

5. Fassade erneuern

Das Äußere der Immobilie prägt in den meisten Fällen den ersten Eindruck. Ist dieser sofort negativ, kann man diesem oft nicht mehr mit der Innenausstattung aufwiegen.

Die Fassade neu anzustreichen, sodass diese wieder wie neu aussieht oder sie durch eine gründliche Fassadenreinigung wieder zum Strahlen zu bringen, kann für eine Wertsteigerung sorgen. Generell ist ein Gebäude, bei dem die Hygiene und das äußerliche Erscheinungsbild in einem guten Zustand sind, deutlich wertvoller.

6. Energetische Sanierung

Besonders in Zeiten der momentanen Energiekrise hat dieser Punkt enorm an Bedeutung gewonnen. Strom- & Heizungskosten sind durch die Decke geschossen. Hierbei kann eine energetische Sanierung auf jeden Fall Abhilfe schaffen.

Diese kann dabei auf unterschiedlicher Art und Weise stattfinden. Die einfachsten Methoden wären beispielsweisen die Dämmung zu verbessern oder die Heizung auszutauschen. Beides führt dazu, dass sich der Energiewert der Immobilie verbessert, da weniger Energie verschwendet wird. Somit bleiben die Räumlichkeiten länger warm oder kühl, was wiederum einiges an Heizungskosten einsparen kann.

Ein weiterer Pluspunkt an einer energetischen Sanierung ist, dass diese bis zu einem gewissen Punkt vom Staat gefördert werden.

7. Gartenpflege

Ein gepflegter Garten lässt eine Immobilie hochwertig und gepflegt aussehen. Im Gegensatz dazu kann ein ungepflegter Garten diese Ungepflegtheit auf die gesamte Immobilie ausstrahlen. Durch schöne Blumen, Obstbäume und weitere Pflanzen kann man seinen Garten zusätzlich aufwerten. Der Garten ist nicht zu vernachlässigen, schließlich wird dieser jeden Tag von Außenstehenden angesehen und trägt somit oft zum ersten Eindruck bei. Womöglich sollen die Kinder oder Enkelkinder im Garten spielen. Niemand möchte seine Kinder in einem ungepflegten oder gar verwahrlosten Garten spielen lassen.

8. Neuen Platz schaffen

Bei einer Wohnungsbesichtigung entstehen gewissen Bilder im Kopf. Die meisten Interessenten stellen sich nämlich bereits gedanklich vor wohin sie welche Möbel stellen wollen. Für diese Möbel muss genügend Platz da sein, weshalb kleine Räume oft nicht einladend wirken. Daher sollte man gründlich prüfen, wie man mehr Platz in einer Immobilie gewinnen kann. Einfache Lösungen bieten hierbei beispielweise der Ausbau eines Dachgeschosses oder eine durchdachte Grundrissänderung. Nicht alle Wände innerhalb eines Gebäudes sind tragend. Nichttragende Wände können problemlos rausgenommen werden, ohne dass dadurch die Statik des Gebäudes beeinträchtigt wird. Man sollte sich also überlegen, ob man nicht zwei Räumlichkeiten zusammenlegt und dadurch den Grundriss etwas auflockert.

9. Einbruchschutz erhöhen

Sicherheit ist ein Grundbedürfnis. Gerade in seinen eigenen vier Wänden möchte man sicher und geschützt sein. Aus diesem Grund kann ein gesteigerter Einbruchschutz den Wert der Immobilie deutlich erhöhen. Dieser kann durch Alarmanlage mit oder ohne Kamerasystem sichergestellt werden. Je nach Gegend und gewünschte Zielgruppe, welche die Immobilie erwirbt, kann der Einbruchschutz von geringer bis sehr hoher Wichtigkeit ausfallen. Dies gilt es vorher zu prüfen.

10. Technische Gebäudeausrüstung aufwerten

Smart-Homer wird immer wichtiger, da mittlerweile alles mit einem Smartphone per Knopfdruck gesteuert werden kann. Wird die Immobilie technisch aufgewertet, sodass beispielsweise mittels Smartphone oder BUS-System die Heizung gesteuert werden kann oder weitere smarte Produktlösungen eingebaut werden, wird dies den Immobilienwert steigern.

Dasselbe gilt auch für weitere technische Gebäudeausstattungen wie eine Fußbodenheizung, Raffstores, automatische Lüftungsanlagen und weitere technische Hilfsmittel, welche das Leben vereinfachen. Da wir heute alle vernetzt und vieles im oder über das Internet erledigen, ist ein Breitband- oder gar Glasfaseranschluss von hoher Bedeutung. Auch damit werden Pluspunkte gesammelt und eine Wertsteigerung erzielt.

11. Erneuerung der Fenster

Größere Fenster machen nicht nur die Räume heller, sondern sorgen dafür, dass man sich wohler fühlt. Gerade an schönen und sonnigen Tagen machen größere Fenster viel aus und sorgen für mehr Licht. Die Erneuerung der Fenster wird daher automatisch zu einer Wertsteigerung führen. Ist die Immobilie bereits etwas älter, so macht es durchaus Sinn, die Fenster zu erneuern. Gerade dann, wenn diese Jahrzehnte alt oder gar noch einfachverglast sind. Sind zudem eher kleinere Fenster verbaut, sollte darüber nachgedacht werden, diese gegen größere zu tauschen.

12. Carport oder Garage

Da Gewitter und Stürme mittlerweile immer verheerender werden ist es äußerst wichtig, das für Autos ein überdachter Stellplatz gewährleistet ist. Hierbei sollte vor allem geprüft werden ob ein Carport oder eine Garage möglich ist, sofern noch keine vorhanden ist.

Falls eine Garage nicht umsetzbar ist, sollte geprüft werden ob Carports erstellt werden können. Durch einen Carport hat der neue Eigentümer oder Mieter den Gedanken, dass das durch die Überdachung geschützt ist und darüber hinaus weder zu heiß oder zu kalt wird.

Dies wiederum sorgt für ein erhöhtes Sicherheitsgefühl bei den neuen Eigentümern und Mietern. Zudem kann ein Carport oder noch besser eine Garage für einen geringeren Versicherungsbeitrag sorgen. Gibt es keine Möglichkeiten für eine Garage oder Carport, dann können vielleicht zumindest Stellplätze geschaffen werden. Ein Stellplatz steigert ebenfalls der Wert einer Immobilie.

13. Pool einbauen

Ein Pool vermittelt das Gefühl von Luxus und Exklusivität. Je nach dem wie viel Platz vorhanden ist, ist der Einbau eines Pools eine weitere sehr effiziente Variante, um den Wert der Immobilie deutlich zu steigern. Handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus, kann der Pool, egal ob innen oder außen, als Gemeinschaftspool genutzt werden. Ein Pool kann außerdem den versteckten Vorteil haben, dass bei Vermietung der Immobilie ein anderes Klientel angesprochen wird.

 

 

 

Marc Hassler
Immobilienberater
CP Lifestyle Immobilien GmbH